Die BUGA 2029

Die Bundesgartenschau findet 2029 im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal statt. Wenn Sie auf der virtuellen Rheinland-Pfalz-Messe durch die Hallen der Gartenbaumesse geschlendert sind, interessiert Sie die BUGA garantiert.

Die Bundesgartenschau fand bisher nur ein einziges Mal in Rheinland-Pfalz statt – 2011 in Koblenz. Im Oktober 2018 entschied die Bundesgartenschau-Gesellschaft, dass die BUGA 2029 zum zweiten Mal in Rheinland-Pfalz ausgetragen werden soll, und zwar im romantischen Oberen Mittelrheintal. Auf einer Strecke von 67 Kilometern zwischen Koblenz, Bingen und Rüdesheim soll es einen Sommer lang blühen und gedeihen. Vorgesehen ist der Ausbau von Burggärten und des Loreley-Plateaus, gedacht ist an schwimmende Blumenhallen auf dem Rhein. Zudem soll die BUGA 2029 die erste komplett digital erlebbare Gartenschau werden.

Von Gartenbauausstellungen im 19. Jh. zur BUGA

Während aufwendige Gärten und Parkanlagen jahrhundertelang das Privileg von Kaiser, König und Adel war, interessierten sich im 19. Jh. zunehmend auch wohlhabende Bürger für Pflanzen. Inspiration fanden Sie bei der Öffnung privater Hofgärten, Orientierung bei Garten- und Pflanzenschauen. Die ersten Pflanzen- und Gartenbauvereine entstanden.

Eine ersteInternationale Land- und Gartenbauausstellung“ fand vom 9. bis 17. September 1865 in Erfurt statt. Elf Jahre später wurde am 6. September 1876 in Anwesenheit von Kaiserin Augusta, Ehefrau Wilhelm I. die „Allgemeine Deutsche Gartenbau-Ausstellung“ im Augustapark des Erfurter Steigers eröffnet. Erfurt galt damals bereits als „Blumenstadt“ und trägt den Beinamen bis heute. Bis zum Ersten Weltkrieg fanden in Erfurt noch mehrfach überregionale Gartenbauausstellungen statt.

Internationale Gartenbauausstellungen wurden 1887, 1896 sowie 1900 mit der „Großen Deutsche Gartenbauausstellung auch in Dresden ausgerichtet, und mit der „Allgemeinen Deutschen Gartenbauausstellung im Jahr 1901 fand erstmals eine Ausstellung dieser Art in Südwestdeutschland statt. Mannheim folgte mit der „Großen Gartenbauausstellung“ im Jahr 1907.

Nach Ende des Ersten Weltkriegs fanden in den 1920er Jahren drei überregional ausgerichtete Gartenbauausstellungen statt: 1926 die „Jubiläums-Gartenbau-Ausstellung“ in Dresden anlässlich des 100. Geburtstags der Dresdner Gartenbaugesellschaft „Flora“; 1927 die „Deutsche Gartenbau- und Schlesische Gewerbe-Ausstellung“ in Liegnitz und 1929 die „Große Ruhrländische Gartenbau-Ausstellung“ (GRUGA) in Essen.

Bis zum Zweiten Weltkrieg wurde diese Tradition fortgesetzt. Allerdings nun unter dem Namen „Reichsausstellungen des deutschen Gartenbaus“. Die BUGA, wie wir sie heute kennen, fand erstmals 1951 statt.

Video: BUGA 2029 Mittelrheintal

Die heutige BUGA

Die allererste Bundesgartenschau der neu gegründeten Bundesrepublik wurde am 28. April 1951 von Bundespräsident Theodor Heuss auf dem Gelände des heutigen Stadtparks in Hannover eröffnet. Die Arbeiten zur Anlage der BUGA hatten erst Ende 1950 begonnen. In Windeseile waren Gebäude restauriert, Bäume und Blumen gepflanzt sowie Wege und Wasserflächen angelegt worden. Bis heute fand keine weitere Bundesgartenschau in Niedersachsen statt. Am 30. April 1953 wurde in Hamburg die erste Internationale Gartenbauausstellung (IGA) in der als „Planten un Blomen“ bekannten Parkanlage eröffnet.

Die zweite BUGA fand 1955 in der Karlsaue Kassel statt. Die beiden Bundesländer, in denen die BUGA zwischen 1951 und 2019 am häufigsten stattfand sind Nordrhein-Westfalen mit zehn und Baden-Württemberg mit sieben Austragungsstädten, acht mit der BUGA 2023 in Mannheim. Die bis heute erfolgreichsten Bundesgartenschauen waren 1975 Mannheim (Luisenpark und Herzogenriedpark) mit 8,1 Millionen und München (Westpark) 1983 mit 11,5 Millionen Besuchern.

Die Bundesgartenschau, in die auch Themenbereiche wie Landschaftsarchitektur einfließen, findet alle zwei Jahre zwischen April und Oktober statt sowie alle zehn Jahre als Internationale Gartenbauausstellung (IGA). Die nächste IGA ist für 2027 in der Metropole Ruhr geplant. Wenn die IGA stattfindet, entfällt die BUGA.

Nähere Informationen auf https://buga2029.blog

Dienstleistung & Information

Energie

Energie

Essen & Trinken

Essen & Trinken

Garten & Pflanzen

Garten & Pflanzen